To be with an Aquarius

Auf der Vienna Comix hatte ich mit ein paar anderen Zeichnerinnen und Zeichnern einen Tisch im zweiten Stock und wir haben uns recht gut unterhalten. Am ersten Tag hat sich eines von sleepycato aufgeklebten Plakaten immer wieder der Schwerkraft gebeugt und  sich losgemacht. Am Abend haben wir dann eine Wette abgeschlossen: Wieviele ihrer Plakate werden über Nacht bis zum nächsten Tag nicht durchhalten? Nachdem sich ja immer das gleiche Plakat gelöst hat habe ich mich darauf verlassen und „eines“ getippt. Der bzw. die Gewinner würden von allen anderen kleine Zeichnungen bekommen.

Tja. Es sind zwei gefallen.

Veggie Zombies

Ich bin gerade mitten im Zeichnen der Veggie Zombies, da müssen Io und Phil (abgesehen vom Inktober) gerade zurückstecken.

Das Skript habe ich schon vor ein paar Wochen geschrieben, nachdem ich es etwas liegen gelassen habe, ist die Paneleinteilung dazugekommen, d.h. in welchem Panel passiert was und wieviel Text muss rein. (Es ist immer zu viel Text… Das muss ich noch ein wenig in den Griff bekommen ^^) Danach zeichne ich die Panels auf dünnem Papier und skizziere das Bild bzw. markiere, wo die Sprechblasen hingehören. Dann übertrage ich die Panels auf Bristolkarton und – per Leuchttisch – auch die einzelnen Szenen. Im Moment inke ich zuerst alles, was in den Caption-Boxes und in den Sprechblasen steht, dann kommen die Sprechblasen selbst an die Reihe. Danach werden die Figuren geinkt (d.h. mit Tinte gezeichnet) und am Schluss erst der Hintergrund, mit einem dünneren Stift. Am Ende lege ich die schwarze Flächen an, wenn es welche gibt.

Hier ist die erste und zweite Seite während des Arbeitsprozesses:

Und hier fertige Seite 1: