Fritz Lang: Spione (1927; „Spies“)

Ein schon etwas älteres Bild, das 2010 entstand, als ich (auf Arte? auf 3sat?) über Fritz Langs „Spione“ stolperte, von dem ich vorher noch nie gehört hatte. Und ich kann mich, um ehrlich zu sein, auch nicht mehr wirklich an den Film selbst erinnern, ich weiß nur noch, dass ich ihn gut fand. Allein die Szene, die ich gezeichnet habe, kann ich einordnen: Die hier abgebildete Lady sitzt im Auto, man sieht sie durch das Fenster, und ihre Hand streift die im Auto hängende Puppe:

Die IMDB fasst zusammen: „The mastermind behind a ubiquitous spy operation learns of a dangerous romance between a Russian lady in his employ and a dashing agent from the government’s secret service.“

Ohne das Bild hätte ich ihn wohl vergessen, aber wie es meistens der Fall ist, bleiben einem die Momente des Zeichnens gut in Erinnerung – und das Gefühl alleine ist hier für mich Grund genug um auf die Suche zu gehen, um diesen Film nochmal ansehen zu können.